Protokoll/Tagesordnung
Jahreshauptversammlung 2016

         
 

 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,
der Vorstand der Heimatfreunde Neuenhaus e. V. lädt zur nächsten Jahreshauptversammlung ein. Ort: Vereinsheim Lager Straße 19
Termin: Montag, 30.03.2016, 19.30 Uhr

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellen der Beschlussfähigkeit
  2. Zustimmung zur Tagesordnung
  3. Verabschiedung des Protokolls vom 30.03.2015
  4. Bericht des Vorstandes und Aussprache
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Vorstandswahlen
  9. geplante Aktivitäten 2016: siehe Terminplan
  10. mögliche räumliche Veränderungen
  11. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind eine Woche vorher schriftlich an Vorstand (Adresse siehe oben) zu richten.
Teilnahme- und abstimmungsberechtigt sind alle eingetragenen Vereinsmitglieder.
Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Für den Vorstand der Heimatfreunde Neuenhaus e. V.
Christa Pfeifer
2. Vorsitzende

 
         
 

Protokoll über die Jahreshauptversammlung 2016

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Heimatfreunde Neuenhaus e. V. fand am 04.04. 2015 in den neu bezogenen Vereinsräumen an der Lager Straße 19 statt.

Die 2. Vorsitzende Christa Pfeifer begrüßte die zahlreichen Mitglieder, die sich auch ein Bild von den neuen Arbeits- und Versammlungsräumen machen konnten. Sie lobte in ihrem Eingangsstatement die gute Zusammenarbeit mit allen am Umzug beteiligten Personen und Organisationen und hob besonders die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung hervor.

Nach den üblichen Regularien folgte der Tätigkeitsbericht des Vorstandes, in dem besonders auf die im letzten Jahr durchgeführten Ausstellungen, wie die beim Stadtfest für den Hochzeitsservice, die beim Jubiläum der katholischen Kirche und die jährliche Ausstellung in der Adventszeit im Alten Rathaus zum Thema „Konfirmation – Kommunion – Firmung“ hingewiesen wurde.

Kassenwart Heinrich Scholten stellte die wirtschaftliche Lage des Vereins dar und führte die wesentlichen Kostenpositionen an und stellte fest, dass sich die wirtschaftliche Lage des Vereins, auch dank der großen Einsatzbereitschaft des Hochzeitsservice, nicht verschlechtert habe.

Die Kassenprüfer Günter Michel und Carsten Müller bescheinigten dem Kassenwart eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diese wurde dann einstimmig erteilt.

In einem kurzen Beitrag erklärte Dita Vette für den Hochzeitsservice, dass sich dieser prächtig entwickle und sich zunehmender Inanspruchnahme erfreue. Sie führte das auf die besondere Atmosphäre im „Altes Rathaus“ und auf den von den Brautpaaren als stilvoll empfundenen Sektempfang zurück.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden die turnusmäßigen Wahlen durchgeführt. Nach längerer Vakanzzeit für den Posten des ersten Vorsitzenden erklärte Georg Hagmann sich bereit, diese Arbeit zu übernehmen und wurde dafür einstimmig in dieses Amt gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Christa Pfeifer als 2. Vorsitzende, Heinrich Scholten als Kassenwart und Berend Vette als Schriftführer. Zu Kassenprüfern wurden von der Versammlung bestimmt Carsten Müller und Elfriede Zwafink. Beisitzer sind Hubert Titz und Klaus Vorrink.

Ein Höhepunkt des Abends war die Übergabe eines Gemäldes, das den Oelwall mit Blickrichtung reformierte Kirche und rückwärtige Ansicht der Häuser der Hinterstraße zum Motiv hat und vom Neuenhauser Maler Georg Stillig stammt, durch das Gründungsmitglied des Vereins Bernhard Egbers. Er hatte das Bild unlängst bei einer Familienfeier in Kiel erworben und stellte es dem Verein zur Verfügung mit der Bemerkung: „Es gehört nach Neuenhaus“.

Georg Hagmann schloss danach die in angenehmer Atmosphäre verlaufene Versammlung.

BV