Herzlich willkommen auf der Homepage der
Heimatfreunde Neuenhaus
 
 
     
 
 
 
Es riecht nach Frühling
 
     
 

Pressemitteilung der Stadt Neuenhaus
650 Jahre Neuenhaus 1369 - 2019


 
 

Vom 25.09. bis 30.09.2019 findet anlässlich des 650-jährigen Stadtjubiläums eine Festwoche statt, die es in sich hat! Alle hier genannten Veranstaltungen finden im großen Festzelt auf dem Neumarkt an der Schulstraße in Neuenhaus statt.

Am Mittwoch, den 25.09.2019 gibt es unseren großen Heimatabend mit
Yared Dibaba und der Band „Die Schlickrutscher" sowie weitere lokale Musikdarbietungen. Veranstalter dieses Abends sind die Heimatfreunde Neuenhaus.

Die Tickets für die Veranstaltung am Mittwoch, dem 25.09.2019, gibt es ab sofort bei den Heimatfreunden Neuenhaus, Georg Hagmann 05941/8810, Berend Vette 05941/4439, Klaus Vorrink 05921/3023373, im Bürgerbüro der Stadt Neuenhaus und bei den Grafschafter Volksbanken in Neuenhaus und in Veldhausen.

 

 

Am Donnerstag, den 26.09.2019 startet ab 14.30 Uhr der Seniorennachmittag mit BINGO! Der BINGO-Showmaster Michael Thürnau moderiert und spielt mit den Besuchern BINGO. Dazu tritt der Shanty-Chor der Wasserstadt Nordhorn sowie die Blaska­ pelle Woerdcn auf. Tickets hierfür gibt es für 19,00 € (2,00 € GN- Card Rabatt) inkl. Kaffee sowie 1 Stück Kuchen.

Die Jugend kommt am Freitag, den 27.09.2019 auf ihre Kosten. Es startet eine Riesen-Party ab 21.00 Uhr mit der Coldplay Cover­ band Goldplay sowie DJ Team Outrage und DJ Josh. Der Eintritt hierzu beträgt 9,00 € (2,00 € GN-Card Rabatt). Am Samstag, den 28.09.2019 findet die 650-Jahr-Gala statt.

Dieser Abend steht ganz im Zeichen des Stadtjubiläums. Den Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit der Showband Freesteps aus Vechta sowie VoXXclub und Olaf, der Flipper. Tickets hierfür gibt es in 3 Kategorien: PK 3 Stehplatz 15,00 €, PK 2 Sitzplatz 21,00 € und PK 1 Sitzplatz 26,00 € (auf alle Kategorien gibt es 2,00 € GN-Card Rabatt).

Der Sonntag, 29.09.2019 startet mit einem ökumenischen Got­ tesdienst mit anschließenden Festreden. Zur Stärkung gibt es mittags eine Suppe. Um 13.00 Uhr startet der Festumzug an der Hans-Voshaar-Straße, der um ca. 15.00 Uhr am Festzelt auf dem Neumarkt erwartet wird. Nach Eintreffen des Umzuges gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit z. B. Kaffee und Kuchen, Auftritt des Kinderliedermachers Christian Hüser usw. Der Tag klingt mit einem Dämmerschoppen und DJ Basti ab 17.30 Uhr aus. Eintritt frei.

Es ist geschafft!Ausklang findet die Festwoche am Montag, den 30.09.2019, wo ab 20.00 Uhr die bekannte Band Hands up auftritt. Der Eintritt ist frei. Tickets für die Veranstaltungen vom 26.09. bis 28.09.2019 gibt es unter www.gn-ticketshop.de , www.proticket.de sowie im Bürgerbüro der Samtgemeinde Neuenhaus oder unter der Hotline 0231/9172290. Der Kartenvorverkauf hat am 17.12.2018 begonnen.

 
 
 
 
logo-farbig
 
     
 

Heute haben wir erfahren, dass die Emsländische Landschaft uns finanziell bei der Herausgabe des Buches: „De Tied blif Baas“ unterstützt, und zwar indem sie die wissenschaftlich fundierten Untersuchungen der Autoren Dr. Lensing, Professor Stellmacher und Verena Kleimann mit finanziert.

Wir freuen uns, dass dadurch ein großer Beitrag geleistet wird, die Leistung und das Werk von Karl Sauvagerd zu würdigen.

Ein herzliches Dankeschön an die emsländische Landschaft!

 
     
 

 

Vöörjohr

Kumm nu d’r ut ut’t enge Huus,
et Winter is vöörbij,
kumm nu d’r ut in de Natur,
woor alles wocht up dij.

Met diene bruune Oagen kiek
rûndüm weer alles an,
striek oawer ieder Rosenbuß
dat hee weer blööjen kann.

Legg‘ diene Aarme üm mien’n Hals
en kiek mij fröindlik an,
updat et in mien Harte ock
weer Vöörjohr wodden kann.

Karl Sauvagerd

     
 
 
 
 

Postkarte des Jahres 1905.
Die Zeichnung auf einer kolorierten Postkarte des Jahres 1905 zeigt den früheren Neuenhauser Hafen (heute Mühlenkolk). Wahr­scheinlich wird der Zustand um 1S00 wiedergegeben. Zu sehen sind in Bildmitte die Säge- und die Mahlmühle, beide angetrieben durch Wasserkraft. Dahinter steht die reformierte Kirche.
Linksseitig ist die Veldhauser Poorte zu sehen. Die Schuten zeugen von der damals vorhandenen Direktverbindung zur Vechte.

 
     
 
 
 

Hier stand bis in die sechziger Jahre die Korn- und Sägemühle der Gebrüder Voshaar. Das durch die Stadtgräben in den Mühlenkolk fließende Wasser trieb die Mühlräder der Kornmühle an. Der Mühlenkolk war früher ein kleiner Hafen. Die Flußkähne, die von der Dinkel und der Vechte kamen, luden hier ihre Frachten ab. In den Jahren 1995/96 wurde der Bereich des Mühlenkolks - welcher mitten in der Stadt hinter der ev. ref. Kirche liegt - mit großem Aufwand umgestaltet. 

Heute beherbergt er wieder ein Hotel und Cafe-Restaurant mit schöner Außenterrasse und Blick auf das Wasser. Von hier aus kann man zu Fußwanderungen oder auch herrlichen Fahrradfahrten entlang der Stadtgräben aufbrechen.

 
     
     
     
 

 

Durch unseren Internetauftritt geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich einen kleinen Einblick in unseren Verein zu verschaffen.

Die Einwohner aus Neuenhaus, den Nachbargemeinden, der Grafschaft, aber besonders auch Neuenhauser, die heute außerhalb und rund um den Globus verstreut leben, möchten wir ansprechen und ihnen, soweit das möglich ist, ein kleines Stück Heimat vermitteln.

In der Navigationsleiste ist erkennbar, mit welchen geschichtlichen und bis in die Gegenwart

hineinreichenden Dingen wir uns beschäftigen.

Sollten Sie für dieses Anliegen Dokumente, z. B. handschriftliche Akten, Postkarten, Fotos, Karten und Briefe aus den Weltkriegen, die Zeitgeschichtliches beinhalten, alte Heimatliteratur, aber auch Gegenstände, die mit Neuenhaus in Zusammenhang stehen, besitzen und der Allgemeinheit zugänglich machen wollen, selbstverständlich ohne die Besitzansprüche daran zu verlieren, dann setzen Sie sich doch mit uns in Verbindung.

 

Ihre Heimatfreunde aus Neuenhaus