Herzlich Willkommen auf der Homepage

der Heimatfreunde Neuenhaus

 
 
 

Kaiser Naruhito erklärt Olympische Spiele in Tokio für eröffnet

Die Olympischen Spiele in Tokio sind heute (23.07.2021) mit einem Jahr Verspätung vor weitgehend leeren Rängen offiziell eröffnet worden. Im Stadion konnten nur rund 1.000 geladene Ehrengäste, unter ihnen auch der japanische Kaiser Naruhito, die abgespeckte feierliche Zeremonie verfolgen.

"Willkommen in Japan, willkommen in Tokio", begrüßte Organisationschefin Seiko Hashimoto die Gäste aus aller Welt. "Diese Momente werden für immer ein Schatz für sie sein."

IOC-Präsident Thomas Bach betonte dagegen in seiner Begrüßungsrede: "In der olympischen Gemeinschaft sind wir alle gleich. Wir respektieren alle die gleichen Regeln." Bach erinnerte daran, dass zum olympischen Motto "Höher, schneller, weiter" pandemiebedingt jetzt auch ein "Gemeinsam" gehöre. "Wir brauchen mehr Solidarität", sagte der 67-Jährige. Das sei der Treibstoff, um aus der Welt einen besseren Ort zu machen.

Am Ende der gut dreieinhalbstündigen Zeremonie erklärte Japans Kaiser Naruhito die Spiele offiziell für eröffnet. Zum Abschluss entzündete Tennisstar Naomi Osaka die olympische Flamme.

 

 
     
 
 
     
 
 
     
 

Laura Ludwig und Patrick Hausding tragen die deutsche Fahne

Fast alle Teams nutzten die Chance, zum ersten Mal mit einem Fahnenträger-Duo einzulaufen. Die deutsche Mannschaft wurde von Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig und Wasserspringer Patrick Hausding angeführt. "Eine grandiose Stimmung", freute sich Ludwig, die sich mit Herzklopfen auf den Weg in den Innenraum machte. "Wir werden als 115. Land einlaufen. Das ist ein Highlight, auf das man sich natürlich freut", hatte zuvor schon Fußballer Max Kruse erklärt.

 
     
 

Juli

 

Dat halwe Johr is all herüm, en worm is ’t Dag en Nacht;

rundüm de bunten Blomen blööjt, wat is ’t doch weer ne Pracht!

Well denkt wall rechtefoort dooran, dat ’t ock nen Winter gewen kann?

Wij sind joa mill’n in ’t Sommer nu, woor lang de Dage bint,

de Sünne wörmt en meent et gut mett Mann en Frau en Kind.

Up Land en Wäide heerlick gröön

kann men de Früchte wassen sehn.

 

En as de Hundsdagshett’te drückt, och Lö, dat redd’t sick all’;

de watt Lö räist, de watten swömmt, want Water giff ’t noch wall!

Denn Juli breng mett Sommerweer för alle Mensschen doch Pläser.

In Busch en Häide is ’t nu moj, moj is ’t an ieder Kant’,

an ’n blauen Himmel treckt soa hoch de Wolken ower ’t Land.

As Gould en Sülwer straalt de Welt, van Pracht, van Lewen all’s vert


En all dat Moje kost’t uns nicks, well ’t sehn will, denn mag ’t sehn,

en well gesund is, denn mag wall van Harten dankbar wee’n.

Hochsommertied, – Hochsommerweer, – dat giff för Ault en Jung Pläseer!

Karl Sauvagerd

 

 

Liebe Mitglieder eine tolle Auszeichnung für unseren Heimatdichter Karl Sauvagerd


Durch unser Buch „De Tied blif Bass“ hat Karl Sauvagerd in der neuen Präsentation der bundesweiten Dichterrosenaktion 2020 inmitten vieler "Rosenadressen" aus ganz Deutschland ebenfalls seinen Platz gefunden

Literaturlandschaften e.V.

Ihr

Karl Koch

 
     
 

 

Liebe Mitglieder !

Das Thema Corona und Covid-19 nehmen wir weiterhin sehr ernst. Da uns die Gesundheit unserer Mitglieder am Herzen liegt haben wir eine große Bitte, haltet euch an die vorgeschriebenen Maßnahmen unserer Regierung, Abstand halten, Masken tragen und Kontakte mit mehreren Personen meiden. Nur dann können wir unseren Beitrag leisten, das weniger Menschen angesteckt und am Coronavirus sterben.

Ab 30.11.2020 die Corona NEWS unter

"Aktuelles"

Über unsere Internetseite und der GN halten wir euch auf dem Laufenden.

 
     
 

Wir, die Heimatfreunde bedanken uns

alle merken, dass der normale Alltag aus den Fugen geraten ist. Wir müssen auf viel verzichten und zwar weltweit, vor allem auf soziale Kontakte, Feste, Reisen.

Wir entdecken unsere Heimat und die nähere Umgebung.

Nicht alle Menschen kommen so entspannt durch diese Zeit, sondern sorgen unter anderem dafür, dass wir Alten ein Stück Normalität haben.

Jeden Morgen werden wir mit den Grafschafter Nachrichten versorgt. Nicht vorzustellen ein Frühstück ohne die Zeitung mit aktuellen Nachrichten aus der Region und aller Welt. Nicht nur Corona-Informationen erfahren wir, sondern eben auch noch erfreulich viel Anderes – wohltuend „Normales“. Wir danken den Zeitungszusteller/innen, den Redakteuren der GN für diesen Service.

Besonderen Belastungen sind die Ärzte/Hausärzte, das Pflegepersonal, sowie die Besatzungen der Krankenwagen ausgesetzt. Aufopferungsvoll kümmern und versorgen sie unsere Alten und Kranken in den vielen Altenheimen und Pflegestationen, in der Euregioklinik und auf den Krankenstationen. Ihnen gilt unsere Wertschätzung und unser Dank. Aber auch den vielen Angestellten in den Supermärkten und Lebensmittelgeschäften sowie den Apotheken danken wir. Sie haben zurzeit besonders viel zu bedenken wegen der zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen und der starken Nachfrage.

Viele Menschen sind das erste Mal in ihrem Leben mit einer so Angst einflößenden Situation konfrontiert. Aber das Gute: Die Menschen halten zusammen. Zahlreiche, kreative „Gutes-Tun“-Mitmenschen, wie z B. die Jugendlichen, die für uns einkaufen, Nachbarn, Bekannte und Freunde, die uns Mut zusprechen. Dazu gehört auch der Mann an der Tankstelle, der Postbote, die Polizei, der Pastor. Nicht zu vergessen die Politiker, die sich für unsere Gesundheit einsetzen und wichtige Entscheidungen treffen. Kurzum allen die uns in dieser schwierigen Zeit helfen und uns durch sie leiten. Allen danken wir von ganzem Herzen!

Beim abendlichen Glockenläuten wollen wir an sie denken und sie in unser Gebet einschließen.

 
     
 

Endlich wieder Badespaß für die ganze Familie

 

Bildergebnis für bilder schwimmbad in neuenhaus

Willkommen im schönen Dinkelbad in Neuenhaus, Bosthorst 16, 49828 Neuenhaus, Tel. +49 5941 / 988010

Das Dinkelbad Neuenhaus wird seit 2003 von den Wirtschaftsbetrieben Neuenhaus GmbH, Berliner Straße 12 in 49828 Neuenhaus, Tel. +49 5941/606-0 betrieben.  

Das Dinkelbad Neuenhaus bietet Badespaß für die ganze Familie. Schwimmen, Spielen, Wohlfühlen alles ist möglich im Dinkelbad Neuenhaus.

Besuchen Sie ganzjährig das Dinkelbad. Von Mai bis September lädt das Außengelände mit Liegewiese Spielplatz du Sonnenterasse zum Verweilen ein. Den Kindern bietet das 1.800 m² große Gelände mit Spielplatz, Kletterturm und Rutsche viel Spaß.

Attraktive Kurse sowie eine Cafeteria runden das Angebot ab. Durch erschwingliche Eintrittspreise ermöglichen wir ein Freizeiterlebnis für die ganze Familie.

Weitere Informationen wie Öffnungszeiten und Preise finden sie unter www.dinkelbad.de

 
     
 
 
 
 
 

Durch unseren Internetauftritt geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich einen kleinen Einblick in unseren Verein zu verschaffen.

Die Einwohner aus Neuenhaus, den Nachbargemeinden, der Grafschaft, aber besonders auch Neuenhauser, die heute außerhalb und rund um den Globus verstreut leben, möchten wir ansprechen und ihnen, soweit das möglich ist, ein kleines Stück Heimat vermitteln.

In der Navigationsleiste ist erkennbar, mit welchen geschichtlichen und bis in die Gegenwart hineinreichenden Dingen wir uns beschäftigen.

Sollten Sie für dieses Anliegen Dokumente, z. B. handschriftliche Akten, Postkarten, Fotos, Karten und Briefe aus den Weltkriegen, die Zeitgeschichtliches beinhalten, alte Heimatliteratur, aber auch Gegenstände, die mit Neuenhaus in Zusammenhang stehen, besitzen und der Allgemeinheit zugänglich machen wollen, selbstverständlich ohne die Besitzansprüche daran zu verlieren, dann setzen Sie sich doch mit uns in Verbindung.

 

Ihre Heimatfreunde aus Neuenhaus